Befristete Aufenthaltserlaubnis (Ersterteilung und Verlängerung) – humanitäre Zwecke ab §§ 22 ff. AufenthG 

Unterlagen

  • Sie sind melderechtlich mit Hauptwohnung in Potsdam erfasst
  • gültiges Reisedokument
  • Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis
  • biometrisches Lichtbild
  • Krankenversicherungsnachweis (keine Chipkarte)
  • Finanzierungsnachweis (Lohnnachweise, bei Erwerbsunfähigkeit sind ärztliche Atteste vorzulegen)
  • Wohnraumnachweis
  • Abschlusszertifikat Integrationskurs

Gebühren

100,00 Euro - gemäß §§ 45 ff. Aufenthaltsverordnung

Rechtsgrundlagen