Erstbelehrung gem. § 43 IfSG durch das Gesundheitsamt (Gesundheitspass / Nachweis für Beschäftigte im Umgang mit Lebensmitteln) 

Beschreibung

Erwerb eines Nachweises für Beschäftigte im Umgang mit Lebensmitteln

Voraussetzung:

  • Haupt- / Nebenwohnsitz in Potsdam (Andere Personen können nicht berücksichtigt werden.)
  • Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepass
  • Minderjährige benötigen eine "Elternvollmacht", zu finden unter Downloads/ Links

Beschreibung: 

Nach Paragraf 43 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) führt das Gesundheitsamt die Belehrung bei Personen durch, die gewerbsmäßig und/oder regelmäßig Lebensmittel herstellen, behandeln, verkaufen oder auf andere Weise in den Verkehr bringen. Examiniertes Kranken- und Altenpflegepersonal ist für diese Tätigkeiten, die im Rahmen der Beschäftigung als Kranken- oder Altenpfleger/Innen ausgeübt werden, von dieser Regel ausgenommen. 

Die Bescheinigung nach Paragraf 43 IfSG ist lebenslang gültig, wenn nach Erwerb der Bescheinigung in den folgenden drei Monaten erstmals eine Tätigkeit im Lebensmittelbereich aufgenommen wird. 

Einen Termin für die Belehrung können Sie im unten eingeblendeten Terminkalender online buchen. 

Für die Belehrung entstehen Kosten in Höhe von 45,00 Euro (Zahlungsart in bar oder mit ec-Karte). Nachweise für Schülerpraktika sind kostenfrei (die Vorlage des Praktikumvertrages ist notwendig). 

Für die Zeit der Schulung und der Bearbeitung planen Sie bitte eine Gesamtdauer von 90 Minuten ein. 

Sollten Sie einen Dolmetscher für die allgemeine Belehrung benötigen, wäre dieser von Ihnen zu organisieren. 

Bei der Online-Terminverwaltung haben Sie die Möglichkeit, sich einen verbindlichen Schulungstermin zu reservieren.

Persönlich bzw. telefonisch können Sie an folgenden Tagen einen Termin vereinbaren:

Di

08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Do

10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Kontaktdaten

Telefon +49 331 289-2358 (Terminvereinbarung Gesundheitspässe)
Telefax +49 331 289-842405
Internet  Online-Terminverwaltung Gesundheitspass