Anzeige der Hundehaltung 

Beschreibung

Folgende Hunde müssen angezeigt werden:

  • für Hunde, die schwerer als 20 kg sind
  • für Hunde, die größer als 40 cm (Höhe Widerrist) sind

Stadtverwaltung verweist auf die Pflicht zur Beseitigung von Hundekot

Aufgrund von Überprüfungen und einer zunehmenden Zahl von Hinweisen durch Bürger der Stadt sieht sich der Fachbereich Ordnung und Sicherheit erneut veranlasst, mit Nachdruck darauf hinzuweisen, dass die Hundehalter der Landeshauptstadt Potsdam und ihre Gäste die Hinterlassenschaft ihrer Haustiere von öffentlichen Wegen und Plätzen beseitigen müssen.

Das Unterlassen dieser Pflicht der Hundehalter führt zu einer unnötigen Konfrontation zwischen Hundehaltern und betroffenen Bürgern, die mit diesen Hinterlassenschaften der Hunde leben müssen.

Die Pflicht zur Beseitigung ist nicht nur den Festlegungen der Stadtordnung geschuldet, sondern soll vor allem dazu dienen, den Wert des sozialen, gesellschaftlichen und hygienischen Zusammenlebens in der Landeshauptstadt auf einem hohen Niveau zu halten.

Durch die Wahrnehmung der entsprechenden Verpflichtung tragen die Hundehalter aktiv dazu bei, Parkanlagen, Spielplätze und Gehwege sauber zu halten und damit die Attraktivität und Besucherfreundlichkeit unserer Stadt zu gewährleisten.
Die Missachtung dieser Pflicht durch die Hundehalter zwingt die Verwaltung letztendlich dazu, über Sanktionen zur Ahndung dieser Pflichtverletzung zu befinden und diese zur Anwendung zu bringen.

Das Argument der bezahlten Hundesteuer als Beitrag für die Reinigung der Wege und Plätze ist kein Freibrief für die unterlassene Beseitigung der Hundehinterlassenschaften. Die Stadt muss dafür zusätzliche Mittel und Kräfte bereitstellen, die eigentlich nicht vorgesehen sind.