Bundesfreiwilligendienst in der Stadtverwaltung Potsdam 

Kurzbeschreibung

Für das Jahr 2020 muss der Bundesfreiwilligendienst in der Stadtverwaltung Potsdam situationsbedingt ausgesetzt werden.
Es wird angestrebt, das Programm ab 2021 wieder anzubieten.

Beschreibung

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Die Landeshauptstadt Potsdam bietet Frauen und Männern jeden Alters mit dem Bundesfreiwilligendienst eine Vielzahl an Möglichkeiten sich freiwillig innerhalb der Stadtverwaltung zu engagieren, zu unterstützen und so neue Erfahrungen zu sammeln.

Der Bundesfreiwilligendienst wird in der Regel über 12 Monate, mindestens jedoch über 6 Monate, absolviert. Freiwillige ab dem vollendeten 27. Lebensjahr können auch in Teilzeit mit mehr als 20 Stunden pro Woche teilnehmen.

Die Einsatzmöglichkeiten umfassen unterstützende Tätigkeiten in den unterschiedlichsten Verwaltungsbereichen, wie z. B. Bereich Grünflächen, Volkshochschule, Bereich Friedhöfe und Stadt- und Landesbibliothek. Der Einsatz erfolgt nach den jeweiligen Interessen, Fähig- und Fertigkeiten und umfasst einen festen Aufgabenbereich in der Einsatzstelle. Die fachliche Begleitung erfolgt durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort. Zudem erfolgt auch eine pädagogische Begleitung im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes.

Die Bundesfreiwilligen erhalten eine Aufwandsentschädigung in Form eines Taschengeldes. Bei den Sozialversicherungen ist der BFD einem Ausbildungsverhältnis gleichgestellt. Zum Abschluss des Einsatzes erhält jeder Bundesfreiwillige eine Teilnahmebescheinigung und ein Zeugnis für seine Unterlagen.

Wer sich als Freiwillige/-er bewerben möchte, richtet seine Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnis) an die folgende Adresse:

Landeshauptstadt Potsdam
Fachbereich Wohnen, Arbeit und Integration
393 Bereich Arbeit und Beschäftigung
Friedrich-Ebert-Straße 79/81
14469 Potsdam

Informationen zu offenen Stellen und zur Umsetzung des Bundesfreiwilligendienstes in der Landeshauptstadt Potsdam erhalten Sie über Frau Weidemann.

Weitere allgemeine Informationen zum Bundesfreiwilligendienst finden Sie im Netz unter:

http://www.bundesfreiwilligendienst.de/

Zusammenfassend äußerten sich Teilnehmende in der Stadtverwaltung Potsdam, wie folgt:

"Der Bundesfreiwilligendienst ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen."

"Der Bundesfreiwilligendienst dient der Selbstfindung nach der Schulzeit oder auch als Überbrückung für einen Studienbeginn."

"Man gewöhnt sich an Disziplin und Pünktlichkeit und lernt die Teamarbeit kennen."

"Der Charakter eines Jeden festigt sich."

"Der Bundesfreiwilligendienst bietet Grundlagen für das weitere Leben."

"Seminare und Weiterbildungen gehören zum Ablauf des Bundesfreiwilligendienstes; sie sind allerdings nicht immer individuell passend."

"Es werden Fachkenntnisse in Theorie und Praxis vermittelt."

"Die Teams in den Einsatzstellen leisten gute Arbeit, um die Bundesfreiwilligen gut zu integrieren."

"Das Taschengeld könnte großzügiger sein. Aber jeder weiß, dass der Dienst freiwillig ist."

"Am Ende des Einsatzes steht Zufriedenheit und die Richtung für den weiteren Weg ist klar."

 
Logos