Neuerteilung der Fahrerlaubnis nach Entzug, Versagung oder Verzicht 

Beschreibung

  • Die Fahrerlaubnis erlischt mit der gerichtlichen oder behördlichen Entziehung oder dem Verzicht darauf.
  • Bei Verhängung einer Sperrfrist lebt sie auch nicht nach Ablauf der Sperrfrist automatisch wieder auf.
  • Die Fahrerlaubnis muss neu erteilt werden. Die Besitzstände sind erloschen.
  • Die Neuerteilung der Fahrerlaubnis kann frühestens 3 Monate vor Ablauf der Sperrfrist beantragt werden.

Weitere Informationen:
Bei Bedenken an der körperlichen und / oder geistigen Eignung kann die Vorlage von fachärztlichen Gutachten durch Ärzte mit verkehrsmedizinischer Qualifikation oder die Einholung eines Medizinisch-Psychologischen Gutachtens angeordnet werden.

In bestimmten Fällen sind Aufbauseminare oder Kurse zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung zu absolvieren.

Hinweise:

Der Antrag kann nur in der Fahrerlaubnisbehörde gestellt werden.

Eine Bearbeitung Ihrer Anliegen erfolgt derzeit nur noch mit Termin. Bitte schreiben Sie hierzu eine E-Mail an Kfz-Zulassung-FahrerlaubnisRathaus.Potsdamde oder rufen unter 0331 / 289 1110 an. Hinterlassen Sie hierbei bitte in jedem Fall Ihre Telefonnummer für weitere Rückfragen.