Beirat für Menschen mit Behinderung der Landeshauptstadt Potsdam 

Beschreibung

Vielfalt - Teilhabe - Gemeinsam für Potsdam

Der Beirat für Menschen mit Behinderung der Landeshauptstadt Potsdam, tritt für die Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung in der Stadt ein. Dieser Beirat ist ein offizielles Gremium der Landeshauptstadt Potsdam setzt sich aus 5 bis 9 gewählten, stimmberechtigten Mitgliedern zusammen und wird darüber hinaus in seiner Arbeit von beratenden Personen unterstützt. Mindestens zwei Drittel der Mitglieder des Behindertenbeirates sind Menschen mit einer anerkannter Behinderung. Die Mitglieder des Beirates für Menschen mit Behinderung sind ehrenamtlich tätig.

Laut Beschluss der Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt Potsdam vom 02. Juni 2004  wurde ein Behindertenbeirat der Landeshauptstadt gegründet und dieser ist von den Bürgerinnen und Bürgern mit Behinderung der Landeshauptstadt gewählt worden. Auf der Grundlage der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) und mit Beschluss der Hauptsatzung der Landeshauptstadt Potsdam wurde der Behindertenbeirat 2009 in der Hauptsatzung festverankert und mit Beschluss vom 4. Dezember 2013 in Beirat für Menschen mit Behinderung umbenannt.

Die Sitzungen des Beirates für Menschen mit Behinderung sind in der Regel ein Mal im Monat.

Ziele

Der Beirat für Menschen mit Behinderung engagiert sich im Besonderen für mehr Teilhabe von Menschen mit Behinderung, mehr Selbstbestimmung der Menschen mit Behinderung und mehr Barrierefreiheit in der Landeshauptstadt Potsdam.

 

Aufgaben und Rechte

Der Beirat für Menschen mit Behinderung vertritt die Interessen aller Einwohnerinnen und Einwohner mit Behinderung in der Landeshauptstadt Potsdam. Er berät die Stadtverordneten-versammlung, ihre Gremien und die Stadtverwaltung in allen Fragen der Selbstbestimmung, Teilhabe und Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung. Er koordiniert die Anliegen und Anregungen der Menschen mit Behinderung und ihrer Organisationen und unterrichtet die Öffentlichkeit über die Situation von Menschen mit Behinderung in Potsdam. Er unterbreitet Vorschläge zur Verbesserung der Lebenssituation von Betroffenen und wirkt bei der Planung und Erstellung öffentlicher Anlagen, Einrichtungen und Vorhaben mit. Er wirkt darauf hin, dass Objekte, Projekte und Maßnahmen öffentlicher und privater Träger behindertengerecht ausgebaut und gestaltet werden.

 

Zusammenarbeit

Der Beirat für Menschen mit Behinderung erreicht diese Ziele in Zusammenarbeit mit: allen Bürgerinnen und Bürgern mit Behinderung, allen Vereinen und Verbänden der Stadt, die in der Behindertenarbeit tätig sind, dem Beauftragten für Menschen mit Behinderung der Landeshauptstadt Potsdam.

Wollen Sie sich selbst für mehr Teilhabe von Menschen mit Behinderung in Potsdam einsetzen, dann ist jede engagierte Mitarbeit wichtig und willkommen. Bitte sprechen oder schreiben Sie uns Wir laden Sie herzlich ein, uns und unsere Arbeitsweise kennen zu lernen, um sich eine Vorstellung machen zu können, wie Sie mit dieser Form der Mitbestimmung an der Gestaltung der Landehauptstadt mitwirken können.

 
   

Kontaktdaten

Telefon +49 331 289-1088
Telefax +49 331 289-841089
Raum 112

Besucheradresse

Haus 1
Hegelallee 6-10
14467 Potsdam

Postanschrift

Landeshauptstadt Potsdam
Friedrich-Ebert-Straße 79/81
14469 Potsdam

Kartenansicht

Verwaltungsstruktur

  • Beirat für Menschen mit Behinderung der Landeshauptstadt Potsdam