Anglerprüfung 

Beschreibung

Eine schriftliche Prüfung ist für die Erlangung der Raubfischqualifikation (Fischereischein) im Land Brandenburg notwendig.

Es besteht die Möglichkeit, einen Vorbereitungskurs für diese Prüfung zu absolvieren. Diese werden von verschiedenen Vereinen und Verbänden angeboten.

Voraussetzung für die Anmeldung zur Prüfung:

  • Hauptwohnsitz in der Stadt Potsdam 
    Hinweis: Die Untere Fischereibehörde kann jedoch Ausnahmen zulassen und auch Anmeldungen von Bürgern, die außerhalb von Potsdam wohnen, annehmen.
    Achtung!!! Bei Bürgern die ihren Hauptwohnsitz nicht im Land Brandenburg haben, erteilt das zuständige Fischereiamt bei bestandener Prüfung den Fischereischein.
  • Mindestalter am Tag der Prüfung: 14 Jahre
  • Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters durch Unterschrift auf dem Anmeldeformular beizufügen.
  • Der Antragsteller darf in den letzten 5 Jahren nicht in relevanten Bereichen straffällig geworden sein (siehe Antrag!).

Es gibt 5 Prüfungsschwerpunkte:

  • Fischkunde und –hege
  • Pflege der Fischgewässer
  • Fanggeräte und deren Gebrauch
  • Behandlung der gefangenen Fische
  • Einschlägige Rechtsvorschriften

Es müssen innerhalb von 2 Stunden 60 Fragen beantwortet werden.

Nach Bestehen der Prüfung erhalten Sie auf Antrag den Fischereischein und sind berechtigt, die Angelei auf Raubfisch auszuüben. Dazu benötigen Sie weiterhin den Nachweis über die Zahlung der Fischereiabgabe sowie die Angelkarte für das jeweilige Gewässer.

Sie erhalten die Nachweiskarte und die Marken u. a. im Naturkundemuseum Potsdam, in Angelfachgeschäften oder direkt bei der Arbeitsgruppe "ordnungsbehördlicher Vollzug".

Die Angelkarte ist im Naturkundemuseum Potsdam, in Angelfachgeschäften oder bei dem Fischereiausübungsberechtigten, z. B. dem Fischer erhältlich.
Für einige Gewässer genügt eine Vereinsmitgliedschaft.

Prüfungstermine im Jahr 2018:

  • 17.03.2018
  • 23.06.2018
  • 24.11.2018