442 Bereich Untere Denkmalschutzbehörde 

Kurzbeschreibung

Information zu Öffnungszeiten und persönlichen Kontakten aus Anlass der aktuellen Pandemielage (Stand 30.10.2020):

  • Ab Montag, den 02.11.2020, werden bis auf Weiteres keine öffentlichen Sprechzeiten angeboten. Sie können sich wie gewohnt uneingeschränkt telefonisch, schriftlich oder per E-Mail an uns wenden.
  • Unser weiterhin bestehenbleibendes Angebot, Besprechungstermine individuell und vorab zu verabreden, ist ab dem 02.11.2020 auf notwendige und unaufschiebbare Angelegenheiten beschränkt. Solche Termine können grundsätzlich für jeden Tag während der üblichen Bürozeiten (Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr) vereinbart werden. Termine für die Einsicht in Verwaltungsakten werden bis auf Weiteres nur eingeschränkt vergeben.
  • Berücksichtigen Sie bei einem persönlichen Gespräch/Termin zu Ihrem und dem Schutz der Mitarbeitenden die aktuell geltenden Verhaltensregelungen (Mindestabstand von 1,50 m; allgemeine Hygiene- und Verhaltensregelungen, Tragen von Mund-Nase-Schutz etc.).
  • Wegen der erforderlich werdenden Einschränkungen des Dienstbetriebs müssen Sie in den kommenden Monaten damit rechnen, dass wir Ihr Anliegen möglicherweise nicht wie gewohnt bearbeiten können. Gegebenenfalls müssen Sie mit längeren Warte- bzw. Bearbeitungszeiten rechnen. Haben Sie dafür bitte Verständnis.
  • Aufgrund notwendiger Bauarbeiten im Haus 1, 3. Etage, kann die Untere Denkmalschutzbehörde ab 25.08.2021 bis voraussichtlich Ende November 2021 keine Einsichtnahmen in historische Bauakten gewähren.

    Wir bitten um Verständnis.

Bleiben Sie gesund und achten Sie auf sich und andere.

Beschreibung

Die Untere Denkmalschutzbehörde ist ein Teil der Bauverwaltung in der Landeshauptstadt Potsdam. Die rechtliche Grundlage ihrer Tätigkeit ist das Brandenburgische Denkmalschutzgesetz. Das Gesetz regelt auch die Erlaubnispflicht bei Veränderungen an Denkmalen.

Wenn Sie als Eigentümer (Nutzer) eines unter Denkmalschutz stehenden Objektes oder eines Objektes in einem denkmalgeschützten Bereich bauliche Maßnahmen planen, benötigen Sie eine denkmalrechtliche Erlaubnis. Der Antrag auf Erteilung dieser Erlaubnis muss schriftlich bei der Unteren Denkmalschutzbehörde eingereicht werden. Dazu gehören Unterlagen wie Pläne, Dokumentationen, Bestandsuntersuchungen, Fotografien, Gutachten oder Kosten- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen. Die Erlaubnis wird durch die Untere Denkmalschutzbehörde erteilt.

Auf der hier bereitgestellten Grafik (unter Downloads / Links) können Sie die Arbeitsabläufe vom Antragseingang bis zur Erteilung der denkmalrechtlichen Erlaubnis nachvollziehen.

Die Zuständigkeiten in der Unteren Denkmalschutzbehörde sind nach Stadtgebieten und nach Spezialthemen verteilt. Das Organigramm der Behörde (unter Downloads / Links) zeigt, welche Mitarbeiter zuständig sind.

 
   

Öffnungszeiten

Termine vor Ort sind nur montags, mittwochs und freitags nach vorheriger Absprache möglich.

Di

09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr

Um für Sie unnötige Wartezeiten am Sprechtag zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte mit den zuständigen Mitarbeitenden rechtzeitig einen Termin.

Dafür sollten Sie dem/der Mitarbeitenden mind. drei Tage vor dem Termin alle zu klärenden Fragen und die entsprechenden Unterlagen zukommen lassen.

Do

 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr

Nur nach vorheriger Terminvereinbarung. 

Dafür sollten Sie dem/der Mitarbeitenden mind. drei Tage vor dem Termin alle zu klärenden Fragen und die entsprechenden Unterlagen zukommen lassen.

 

Öffnungszeiten zur Einsichtnahme in die Bauakten und Pläne

Di und Do

 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr

Nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Kontaktdaten

Besucheradresse

Haus 1
Hegelallee 6-10
14467 Potsdam

Postanschrift

Landeshauptstadt Potsdam
Friedrich-Ebert-Straße 79/81
14469 Potsdam

Kartenansicht