Wohngeld - Beantragung 

Unterlagen

  • vollständig ausgefülltes Antragsformular
  • Nachweise über alle Einnahmen in Geld oder Geldeswert der im Antrag aufgeführten Personen, wie z. B Einkommen, Unterhaltsleistungen, Kapitarerträge (Zinsen) etc.
  • Miet- oder Nutzungsvertrag (nur bei Mietzuschuss)
  • Grundsteuerbescheide (nur bei Lastenzuschuss)
  • Belastungen, die sich aus Kreditverträgen ergeben
  • Nachweise über die Zahlung von Beiträgen zur Renten- und Krankenversicherung sowie Steuern
  • Nachweis erhöhter Werbungskosten, wie z. B. Fahrtkosten bei Berufspendlern
  • Nachweis der Schwerbehinderung
  • Nachweis über "Getrenntlebend" (erhältlich beim Finanzamt)
  • Erklärung, ob eine Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft (Bedarfsgemeinschaft) vorliegt (Formular "Wohngeld - Erklärung Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft")
  • ggf. BAföG-Bescheid
  • ggf. "Negativbescheid Wohngeld" der vorherigen Gemeinde (nur bei Zuzug nach Potsdam)

Gebühren

keine

durchschnittliche Bearbeitungszeit

Ab der Vorlage aller wohngeldrelevanten Unterlagen wird ein Wohngeldantrag in der Regel innerhalb von 4 Wochen abgearbeitet. Voraussetzung für eine zeitnahe Bearbeitung des Antrages ist die Abgabe der vollständigen Unterlagen.