Wohnberechtigungsbescheinigung (WBS) 

Kurzbeschreibung

Der Bereich soziale Wohnraumversorgung ist bis zum 30.10.20 nur stark eingeschränkt erreichbar und kann folgende Leistungen bis dahin nicht bedienen:

  • Beratung bzw. Anfragen zum Wohnberechtigungsschein
  • Beratung bzw. Anfragen zur Benennung einer Wohnung oder Nachfragen bzgl. eines Wohnungsangebotes
  • Beratung bzw. Anfragen zur Prüfung von Betriebskostenabrechnung
  • Beratung bzw. Anfragen zum Mietspiegel

Auch die Besetzung unserer Servicenummer  0331 2892694 ist uns bis zum 30.10.20 nicht mehr möglich. Ihre Maileingänge unter Wohnungswesenrathaus.potsdamde werden registriert und so schnell wie möglich beantwortet.

Die Wohngeldbehörde ist weiterhin unter Tel. 0331 2893907 oder Wohngeldrathaus.potsdamde für Sie da.

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen ab dem 2.11.2020 wieder vollumfänglich zur Verfügung zu stehen.

Wir geben unser Bestes.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund.

Beschreibung

Die Entscheidung zu Anträgen auf Erteilung einer Wohnberechtigungsbescheinigung (WBS) für das Land Brandenburg erfolgt unter Berücksichtigung des Jahresbruttoeinkommens aller mitziehenden Familien- bzw. Haushaltsangehörigen Personen, abzüglich jeweils zulässiger Frei- und Abzugsbeträge.

  • bei Einhaltung der Einkommensgrenze nach § 9 (2) WoFG, Erteilung eines WBS zum Bezug einer Sozialwohnung oder sonstig öffentlich geförderten Wohnung (sog. 1. Förderweg) bzw. ab 01.10.19 nach § 22 BbgWoFG
  • bei Überschreitung der Einkommensgrenze nach § 9 (2) WoFG bis maximal 40 % (WBS +40), Erteilung der Bezugsberechtigung für eine entsprechende sozial geförderte Wohnung laut Förderzusage, bzw. ab 01.10.19 nach § 22 + 20% WoFEGV
  • bei Überschreitung der Einkommensgrenze nach § 9 (2) WoFG bis maximal 60 %,  Erteilung einer Bescheinigung für den Bezug einer Wohnung des sogenannten 3. Förderweges

Haushaltsgröße

Wohnräume oder Wohnflächen nach WoFG für Land Brd.

Einkommensgrenzen des WoFG im Land Brandenburg in €

Anzahl der Personen

Räume oder bis zu …Qm Wohnfläche

§ 22

§ 22 + 20 %

1

2

50

15.600

18.720

2 ohne Kind

2

65

22.000

26.400

2 davon 1 Kind *

2

65

24.000

28.800

3 ohne Kind

3

80

26.900

32.280

3 davon 1 Kind *

3

80

28.900

34.680

3 davon 2 Kinder*

3

80

30.900

37.080

4 ohne Kind

4

90

31.800

38.160

4 davon 1 Kind*

4

90

33.800

40.560

4 davon 2 Kinder*

4

90

35.800

42.960

5 ohne Kind

5

100

36.700

44.040

5 davon 1 Kind*

5

100

38.700

46.440

5 davon 2 Kinder*

5

100

40.700

48.840

5 davon 3 Kinder*

5

100

42.700

52.240

 

* Kinder im Sinne des § 32 Abs. 1 bis 5 Einkommenssteuergesetz

Für jeden weiteren Haushaltsangehörigen erhöht sich die Fläche um je 10qm.
Auf Antrag kann auch im Einzelfall ein zusätzlicher Raumbedarf von 1-WR oder 10qm zuerkannt werden.

Hinweise:

  • Antragsberechtigt ist grundsätzlich jeder volljährige Bürger. Alle mitziehenden Personen müssen Familien- bzw. Haushaltsangehörige sein.
  • Der Antrag auf eine Wohnberechtigungsbescheinigung und die Datenschutzhinweise müssen eigenhändig unterschrieben sein, können dann eingescannt oder fotographiert werden und als PDF-Datei als Anhang an die unten genannte E-Mail-Adresse gesendet werden. Bitte verwenden Sie die auf dieser Seite verlinkten Formulare!
    Bei E-Mails bitte auch immer eine Telefonnummer für Rückrufe und Ihre Adresse angeben!
  • Es kann nur ein Antrag auf eine Wohnberechtigungsbescheinigung gestellt werden, und zwar für den angestrebten Hauptwohnsitz.
  • Die Wohnberechtigungsbescheinigung gilt 1 Jahr.
  • Der erteilte Bescheid gilt nur im Land Brandenburg
 

Kontaktdaten