Namensänderungen aus wichtigem Grund (öffentlich-rechtliche Namensänderung) 

Unterlagen

Die erforderlichen Unterlagen richten sich nach der Art der begehrten Namensänderung.

Da sie sich im Einzelfall stark unterscheiden, wird ein persönliches Informationsgespräch empfohlen, bei dem geprüft wird, welche Unterlagen notwendig sind und das entsprechende Antragsformular ausgehändigt wird.

Gebühren

Das öffentlich-rechtliche Namensänderungsverfahren ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühr ist dabei von den Einkommensverhältnissen abhängig.

Die Verwaltungsgebühr bewegt sich zwischen:

2,50 Euro - 1.022,00 Euro - bei der Familiennamensänderung 
2,50 Euro - 255,00 Euro - bei der Vornamensänderung  

Sollte der Antrag abgelehnt oder zurückgezogen werden, so wird in der Regel 10 % bis 50 % der üblichen Verwaltungsgebühr erhoben.

Zahlungsart

  • bar
  • ec-Karte

durchschnittliche Bearbeitungszeit

Wegen der Beteiligung verschiedener Behörden am Verfahren kann die durchschnittliche Bearbeitungszeit mehr als 3 Monate betragen; nach Lage des Einzelfalles ist jedoch auch mit einer erheblich längeren Bearbeitungsdauer zu rechnen.