Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung 

Unterlagen

Voraussetzungen:

  • Alle Unterlagen und Dokumente müssen im Original vorgelegt werden
  • Hauptwohnsitz in Potsdam
  • persönliches Erscheinen
  • EU-Kartenführerschein (ist noch kein EU-Kartenführerschein vorhanden ist dieser vorher zu beantragen)
  • Der Bewerber muss 2 Jahre Inhaber der Klasse B sein, bei Krankenkraftwagen 1 Jahr
  • Mindestalter zum Führen von Taxen und Mietwagen beträgt 21 Jahre, bei Krankenkraftwagen 19 Jahre
  • Die Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung wird nur erteilt oder verlängert, wenn die Gewähr für die besondere Verantwortung gegeben ist.
  • bei Ersterteilung ist eine Ortskundeprüfung Voraussetzung (sollte die Einwohnerzahl der Betriebsitzgemeinde 50.000 übersteigen)

Ortskundeprüfung:

  • Seit dem 01.10.2017 ist eine Ortskundeprüfung nur für Taxifahrer notwendig.
    Die Ortskundeprüfung für Mietwagen und Krankenwagen entfällt.
  • Zum Erlernen der Stadtteile, Ortsteile, Straßen, Plätze und Objekte von Potsdam haben Sie unter "Downloads / Links" die Möglichkeit, den "Ortskundekatalog" herunterzuladen.
  • Genaue Informationen zur Ortskundeprüfung (Prüfungstermin, Ort) erhalten Sie bei Antragstellung durch die Arbeitsgruppe Bürgerservice Kfz-Zulassung-Fahrerlaubnis.

Unterlagen:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass 
  • ggf. gültigen Aufenthaltstitel
  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung des Sehvermögens (nicht älter als 2 Jahre)
  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung (nicht älter als 1 Jahr)
  • leistungspsychologisches Gutachten (bei Ersterteilung und Verlängerung ab dem 60. Lebensjahr)
  • Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde (Belegart O) mit dem Verwendungszweck: "Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung" ist im Bürgerservicecenter zu beantragen
  • für Krankenkraftwagen ein Nachweis der Ausbildung in Erster Hilfe
  • Nachweis der bestandenen Ortskundeprüfung (bei Ersterteilung)

Gebühren

42,60 Euro - für die Ersterteilung
38,00 Euro - für die Verlängerung
49,00 Euro - Gebühr für die Ortskundeprüfung

Gebühren sind bei der Antragstellung zu entrichten.

Zahlungsart

  • bar
  • ec-Karte

Rechtsgrundlagen

§§ 28, 29, 48 und Anlage 8 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV)

§§ 42, 43, 48 Personenbeförderungsgesetz (PBefG)

Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt)