Ehefähigkeitszeugnis 

Unterlagen

Voraussetzung:

  • deutsche Staatsangehörigkeit eines oder beider Partner
  • derzeitiger Hauptwohnsitz in Potsdam
    bzw. bei derzeitigem Wohnsitz im Ausland: letzter Hauptwohnsitz in Potsdam
  • das persönliche Erscheinen ist erforderlich;
    • ist einer von beiden verhindert, kann der andere mit seiner Vollmacht das Ehefähigkeitszeugnis allein beantragen 
    • sollten beide Partner verhindert sein, besteht die Möglichkeit, sich durch einen Bevollmächtigten vertreten zu lassen

Erforderliche Unterlagen (im Original):

  • Personalausweis o. Reisepass des deutschen Partners / Kopie des Reisepasses des ausländischen Partners (beglaubigt von der deutschen Botschaft im Ausland)
  • beglaubigte Ablichtung des Geburtseintrages des in Deutschland geborenen Partners (erhältlich beim Standesamt des Geburtsortes) / ausländische Geburtsurkunde des im Ausland geborenen Partners
  • Bescheinigung aus dem Melderegister des Hauptwohnsitzes mit Angabe des aktuellen Familienstandes - bei Antrag auf Ausstellung des Ehefähigkeitszeugnisses nicht älter als 14 Tage (erhältlich bei der Meldebehörde) für den in Deutschland lebenden Partner
  • Wohnsitzbescheinigung für den im Ausland lebenden Partner
  • ggf. Eheurkunde der letzten Ehe bzw. Lebenspartnerschaftsurkunde der letzten Lebenspartnerschaft
  • ggf. Nachweis über die Auflösung der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. rechtskräftiges Scheidungsurteil / Aufhebungsurteil, Sterbeurkunde)
  • Familienstandsbescheinigung für den ausländischen Partner
  • ggf. Vollmacht zur Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses

Von Unterlagen in fremder Sprache wird außer dem Original zusätzlich eine deutsche Übersetzung von einem in Deutschland ansässigen und für Gerichte oder Behörden öffentlich bestellten oder vereidigten Dolmetscher benötigt.

Gebühren

41,00 Euro - wenn beide Verlobte deutsche Staatsangehörige sind
66,00 Euro - wenn ein Verlobter eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzt

Zahlungsart

  • bar
  • ec-Karte

Rechtsgrundlagen

durchschnittliche Bearbeitungszeit

ca. 2 Werktage bei Vorliegen aller Unterlagen